Kräuteressig

Kräuteressig

Kräuteressig kann man ganz leicht selber machen. Im April fangen die ersten Kräuter an zu wachsen und die feinen Triebe lassen sich sehr gut verwenden. Kräuteressig passt perfekt zu Salaten oder zu Kartoffeln. Auch Linsengerichte werden gerne mit Essig abgeschmeckt.

Probier doch auch mal meine Linsensuppe! Hierzu passt hervorragend der selbstgemachter Kräuteressig.

Kräuteressig

Rezept Kräuteressig:

Zutaten:

  • Zitronenmelisse
  • 2 Lorbeerblätter
  • Bohnenkraut
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Tafelessig

Habt ihr andere Kräuter im Garten? Kein Problem, ihr könnt ganz nach Geschmack variieren. Möglich wären zum Beispiel auch Thymian, Estragon, Knoblauch, Dill oder Basilikum. Was mögt ihr am liebsten?

Anleitung:

  1. Als erstes eine große Flasche spülen und bereitstellen.
  2. Hiernach Kräuter aus dem Garten sammeln und unter klarem Wasser säubern. Ich nehme gerne frische junge Triebe.
  3. Die Kräuter nun in die Flasche geben und mit Tafelessig auffüllen. Die Kräuter sollten gut vom Essig bedeckt sein.
  4. An einem dunklen, kühlen Ort sollte der Essig nun für etwa 4 Wochen ziehen.
  5. Am Schluss füllst du den Essig in eine neue, saubere Flasche um. Die Kräuter werden dabei entfernt.
Kräuteressig
Kräuteressig

Kräuteressig ist auch eine sehr gute Geschenkidee. In kleinen Flaschen abgefüllt und mit einem Band verziert, ergibt er ein einzigartiges Mitbringsel.

Tipps:

Der selbstgemachte Essig hält sich mehrere Monate. Öffnest du ihn regelmäßig, kontrolliere nach ein paar Monaten den Geruch. Er sollte unverändert sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert